Samstag, 21. Juli 2012

Apfel-Pancakes (V)


Eines Morgens hatte ich Lust auf Pancakes - also etwas dickere, fluffigere Pfannkuchen und erinnerte mich daran, dass ich kürzlich gelesen hatte, dass Pfannkuchen wegen des in Sojamilch enthaltenen "Lecithins" (ist auch in Eiern drin) auch ohne Eier gelingen! Das wollte ich dann gleich ausprobieren und es hat geklappt :)
Um das ganze noch etwas fruchtiger zu gestalten, habe außerdem noch kleine Apfelstückchen (bei einem Pfannkuchen auch Johannisbeeren, auch gut!) eingebacken.

Leider habe ich nicht genau abgewogen, was ich verwendet habe.. deshalb hier nur seeeeeehr ungefähre Angaben!

Für 6 dickere, mittelgroße Pancakes.

* Mehl - ca. 2 Tassen weißes und 1 Tasse Vollkornmehl
* Sojamilch - ca. 300 - 500 ml
* Vanillezucker
* 3 EL Rohrzucker
* 1 TL Backpulver
* Prise Zimt
* Öl zum Braten

* 1/2 Apfel

Mehl, Zucker, Backpulver vermischen und langsam Sojamilch dazugießen, währenddessen rühren. Am besten mit einer elektrischen Küchenmaschine, alternativ Mixer. Noch etwas länger weiterrühren, dann wirds noch etwas lockerer/schaumiger. Der Teig darf nicht zu dünnflüssig sein! Wenn man sich nicht sicher ist, lieber noch etwas Mehl dazu. Den halben Apfel klein würfeln. Ich habe bei jedem Pfannkuchen wieder neu Öl in die Pfanne getan, mind. 1 EL... Also Teig in die heiße Pfanne und obendrauf ein paar Apfelstückchen streuen. Wenn der Teig unten gebräunt und oben auch nicht mehr komplett flüssig ist: umdrehen, aber aufpassen, dass die Äpfel nicht anbrennen. Das wars dann auch schon! Wer das nachmacht, könnte ja vielleicht mal auf meine Mengenangaben schauen und Feedback geben, ob die so stimmen oder was verändert werden muss!

Nun noch eine vegetarische Version, wenn man keine Sojamilch da hat:
1 Ei und statt Sojamilch normale Kuhmilch verwenden dürfte klappen! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...